###TX_SUB_NAV###

Relative Solmisation – Das 1x1 der Musik

Die Fachgruppe Gesang hat am Beginn der Osterferien ein zweieinhalbtägiges Seminar zum Thema Solmisation mit dem Schwerpunkt Gehörbildung veranstaltet. Wir haben uns sehr gefreut, dass auch drei angehende MusikstudentInnen und SchülerInnen von Judith Grosinger teilgenommen haben.

Da die meisten von uns schon Erfahrungen mit der Solmisation hatten, kamen wir bei den Grundlagen schnell voran und konnten schon sehr bald mehrstimmig singen. Der Seminarleiter Wilhelm Baberkoff, ein sehr erfahrener Solmisations-Experte, legte großen Wert auf saubere Intonation und leises Singen, um unsere Ohren zu sensibilisieren und zu schulen. In vielen verschiedenen Übungen, Spielen und Singübungen haben wir uns sehr intensiv mit der Materie beschäftigt und waren von der hochkonzentrierten Arbeit jeden Abend sehr müde!

Wir fuhren am zweiten Abend ins nahe gelegene Cak in Ungarn, wo Wilhelm Baberkoffs Mutter einen alten Bauernhof in ein Seminarzentrum umgebaut hat, und wo regelmässig Solmisations-Seminare stattfinden. Wir haben sehr intensiv gearbeitet, anfängliche Intonationsschwankungen in der Gruppe haben sich im Laufe der drei Tage ausgeglichen und wir sind uns alle einige, dass die Solmisation ein unheimlich spannendes Feld ist und ein garantiert funktionierender Weg zur Gehörschulung und Gehörbildung ist.

Das Seminar fand vom 13. bis 15.04.2019 in der ZMS Oberpullendorf statt.