###TX_SUB_NAV###

'haße:luft' – NÖBBB-Tag 2019

Eine kleine burgenländische Delegation an BlockflötistInnen – bestehend aus drei SchülerInnen und 4 Lehrerinnen – machte sich auf den "weiten" Weg in die Niederösterreichische Landeshauptstadt, um gemeinsam in einer besonderen Bigband zu musizieren.

Bereits zum 13. Mal trafen sich am 18. Mai 2019 junge und junggebliebene BlockflötistInnen in St. Pölten um gemeinsam an groovigen Bigbandarrangements zu arbeiten. So verbirgt sich hinter dem Kürzel NÖBBB nichts anders als die Niederösterreichische BlockflötenBigBand und der Name ist Programm!

Heuer war es eine besonders große Zahl, über 100 Mitwirkende!, die mit Alt- bis Subbassblockflöte den Saal der Musikschule aus allen Nähten platzen ließen.

Ab Mittag wurde eifrig an den bereits vor Ostern ausgeschickten Nummern (Check (Back) to Black von Amy Winehouse, einem Madley – bestehend aus Little Brown Jug, Pennsylvania 6-5000 und In the Mood – wunderbar arrangiert vom bekannten niederländischen Blockflötisten & Komponisten Paul Leenhouts – und Haße Luft – hinter dem sich Emanuela von Fettes Brot versteckte) geprobt.

Nach einer kurzen Einspielzeit war schnell der gemeinsame Groove gefunden und alle Blockflöten, samt SpielerInnen, ließen den Glanz der Swingära auferstehen. Wie jedes Jahr forderten aber alle Stücke auch die Anwendung verschiedenster moderne Spieltechniken. Doch, passend zum diesjährigem Motto, stand natürlich der "Wind" im Vordergrund.

 

So viel Arbeit macht natürlich hungrig und so kam die schon zur Tradition gewordene Pizzapause nach 2 Stunden fleißigen Übens, wie gerufen. Nach einem kleinen Fotoshooting im Anschluss wurde dann an den letzten musikalischen Details gefeilt und der Umzug in den 'Konzertsaal' konnte beginnen.

 

Um 19.00 Uhr war es dann soweit, das Präsentationskonzert Wild Windmusic brachte die 'ausverkaufte' ehemalige Synagoge zum Klingen. Neben den drei an diesem Tag erarbeiteten BigBandstücken, präsentieren auch kleinere Ensembles aus verschiedenen niederösterreichischen Musikschulen ihr Können und verzauberten das Publikum mit Alter bis Zeitgenössischer Musik.

 

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei den Initiatorinnen und Organisatorinnen, Franziska Zöberl und Hemma Geitzenauer & Team für diesen spannenden Tag bedanken, die heuer für dieses tolle Blockflöten-Projekt mit dem Aviso-Preis, für innovative musikpädagogische Projekte 2018, ausgezeichnet worden sind.

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen 2021!



Fotos ©Viktor Brázdil

Probenarbeit

Pizzapause

NÖBBB-MusikerInnen 2019

Präsentationskonzert 'Wild Windmusic' in der ehemaligen Synagoge St. Pölten

WE LOVE BLOCKFLUTES!

SEE YOU IN 2021!