Streichinstrumente | News, Musikschulwerk | Home, News Fachgruppen allgemein

System und Begeisterung, Fortbildungskurs für die Bratsche

Am Samstag, den 23. Februar 2019 sind sieben Damen – Lehrkräfte des Burgenländischen Musikschulwerks – zu einem Fortbildungskurs für die Bratsche in der ZMS Eisenstadt zusammen gekommen.

Mit der Teilnahme an diesem Kurs wollten sie einen Grundstein legen, da es bis dato in Burgenland keinen "echten" Bratschenunterricht gibt. Bei diesen ersten Schritten stand Prof. Mag. Firmian Lermer den Lehrkräften zur Seite.

Nach einem kurzen Einblick in sein Leben, wie er als gelernter Koch ein renommierter Bratschist geworden ist, hat er eine Möglichkeit gezeigt, wie man aus dem Nichts etwas erschaffen kann. Er hat über ein wichtiges Projekt in Kolumbien berichtet. Die Firma Hilti unterstützt humanitäre Projekte und stellt Fachkräfte zur Verfügung, die mit einfachen Mitteln die dortigen Kinder unterrichten und ihnen damit neue Perspektiven bieten. Durch das Erlernen verschiedener Instrumente und das gemeinsame Musizieren können viele von ihnen der Kriminalität und Prostitution entkommen. Die Kinder nehmen eine dreistündige Reise durch wahrlich gefährlichen Gegenden auf sich um am Unterricht (wohlgemerkt in einer Garage!) teilnehmen zu können. Die Saiten der sogenannten Streichinstrumente bestehen am Anfang oftmals aus Telefonkabeln.

 

Durch seine jahrelangen Erfahrungen u.a. in Kolumbien hat Prof. Lermer den Teilnehmerinnen gezeigt, dass buchstäblich aus dem Nichts sehr wohl etwas Gutes entstehen kann, wenn man nicht nur einen Willen hat, sondern auch Einsatzbereitschaft zeigt. Er und sein Team arbeiten daran, dass die Bratsche von den Schülerinnen und Schülern von Anfang an als vollwertiges Instrument wahrgenommen wird.

 

Weiters hat Prof. Lermer den Lehrkräften zahlreiche Finger- und Bogenübungen vorgestellt, die die Anwesenden sofort selbst ausprobieren konnten. Diese anspruchsvollen Übungen sind nicht nur den Bratschisten vorbehalten, sondern sind auch für die Geigerinnen und Geiger zum regelmäßigen Gebrauch von Vorteil. Zur Krönung des Tages haben die Lehrkräfte etliche Werke für Bratschenquartett und -quintett gemeinsam gespielt.
Wahrlich, welch ein wunderbares Instrument ist die Bratsche!