###TX_SUB_NAV###

Tontechnikworkshop an der Zentralmusikschule!

Am 7. April 2018 hatten Lehrer und Lehrerinnen unserer Schule die Gelegenheit, in die Wunderwelt der Tontechnik einzutauchen. Toningenieur Dipl. Ing. Martin Werkovits gelang mit seinem humorvollen, praxisorientierten Vortrag, die 'Angst' vor den technischen Geräten zu nehmen!

Nach einer kurzen, kompakten theoretischen Einführung wurden diverse Mikrofontypen, Kabeln, Mischpulte, Verstärker, Lautsprecherboxen vorgestellt und erklärt. Dann ging es gleich in die praktische Arbeit. In Gruppen mussten wir verschiedene Tontechnikszenarien aufbauen und versuchen, diese in Betrieb zu nehmen - natürlich mit dem Anspruch der höchstmöglichen Klangqualität! Instrumentenabnahmen, spezifische Einstellungen für diverse akustische und elektronische Instrumentengruppen, solistisch sowie im Ensemble, wurden mit drei verschiedenen Mischpulttypen (analog & digital) erprobt. Trainiert wurde auch das Einspielen von Playbacks über Handy, USB Stick oder SD Karten in Mischpulte oder direkt in Aktivboxen. Zu guter Letzt mussten noch absichtlich installierte Fehlerquellen durch strukturiertes Vorgehen von uns gefunden werden.

 

Vielen Dank an unseren Referenten für den kurzweiligen Workshop! Alle Teilnehmer fanden ihn sehr interessant und hatten großen Spaß. Selbst Lehrer, die bereits mit tontechnischem Wissen beschlagen sind, hatten ihre „Aha–Erlebnisse“!

Da es für unsere Vorspielabende in großen Sälen und Hallen sehr wichtig ist, „leise“ Instrumente und den Gesang qualitätsvoll zu verstärken, freute ich mich besonders über das Interesse der Lehrkräfte.

 

Jetzt heißt es nur noch: üben. Bei den kommenden sechs großen Konzerten werden wir genug Gelegenheit dazu haben!

ZMSDir. Andrea Werkovits, BA