###TX_SUB_NAV###

Bläserphilharmonie Burgenland goes YouTube

Fulminanter Live-Stream der neugegründeten Bläserphilharmonie Burgenland

Am Sonntag 03. Oktober feierte das sinfonische Blasorchester des Burgenländischen Musikschulwerks seine Online-Premiere via YouTube.


Vorgestellt hat sich die Bläserphilharmonie mit einem knackigen Programm, bestehend aus dem Best of & Must have der sinfonischen Blasmusikliteratur.


Neben Children of Sanchez, Coldplay in Symphony, Florentiner Marsch, ein Leben lang und Tirol 1809 wurden anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums auch Werke von den burgenländischen Komponisten Josef Pitzl, Reinhold Buchas und Johann Hausl vorgetragen.

Als Dirigent konnte Mag. Sandro Schlaffer engagiert werden. Organisiert wurde das Konzert von Sabine Walter, Thomas Loier und Niklas Schmidt. Im Dozententeam waren Birgit Böhm, Michael Dax, Christian Schulte und Christoph Draskovits.

Für dieses besondere Konzertformat wurde den NachwuchsmusikerInnen ein professionelles Ambiente im Lisztzentrum Raiding inklusive Kamerateam und Tontechnik zur Verfügung gestellt.


In Szene gesetzt wurden sie vom Filmteam factory16 unter der Leitung von Thomas Schrempf und für den Ton war Helmut Terkl von den Kulturzentren Burgenland.

Während des Live-Streams erlebten über 600 Personen die Live-Premiere mit und bereits drei Tage später erreichte dieses Video über 1.700 Menschen – ein voller Erfolg!


Bereits im Januar 2020 wurden die ersten Pläne in Zusammenarbeit mit Landesmusikschulreferent Gerhard Gutschik und Musikschuldirektor Günther Kleidosty für dieses burgenlandweite Projekt geschmiedet. Aufgrund der Pandemie musste das Projekt einmal verschoben werden und konnte schließlich online stattfinden.


Ein großes Dankeschön gebührt dem Land Burgenland und dem Burgenländischen Musikschulwerk, dass der musikalischen Jugend wieder die Bühne geboten werden konnte, die sie verdienen!


Herzliche Gratulation an alle MusikerInnen zu dieser tollen Leistung in dem besonderen Ambiente!


Wir freuen uns bereits jetzt auf das zweite Projekt der Bläserphilharmonie Burgenland im nächsten Jahr!

V.l.n.r.: Niklas Schmidt, Sabine Walter, Thomas Loier, Sandro Schlaffer, Gerhard Gutschik