News Fachgruppen allgemein, Flöte, Musikschulwerk | Home

Abschlussprüfungen Flöte und Klarinette an der Musikschule Frauenkirchen

Katja Wurm auf der Flöte und Katharina Groß, Franziska Steiner und Martin Schluttner auf der Klarinette absolvierten die Abschlussprüfung.

Unter Einhaltung aller COVID-19-Präventionsmaßnahmen eröffnete am Freitag, 05. Februar 2021, Katja Wurm den Prüfungsmarathon in der Aula der NMS Frauenkirchen.

Auf ihrer Flöte musizierte sie mit vollem Einsatz quer durch die Jahrhunderte und präsentierte Werke von C. P. E. Bach, E. Köhler und C. Stamitz. Begleitet wurde sie von Veronika Edelmann am Klavier. Abschließend holte sie sich Verstärkung von Hanna Gindl auf der Flöte und Stefan Sack am Klavier. Schwungvoll und wie aus einem Guss gaben sie gemeinsam zwei Sätze aus G. Schockers Three Dances for Two Flutes and Piano zum Besten. Insgesamt erspielte sich Katja einen sehr guten Erfolg!

Die Jury bestand aus Landesmusikschulreferent Gerhard Gutschik, Lehrkraft für Flöte Franziska Forbecini, Fachgruppenleitung für Flöte Sabine Walter, Beisitz für Flöte und Klarinette Josef Pitzl und Musikschuldirektor Günther Kleidosty.


Nach einer kurzen Umbaupause folgten drei SchülerInnen aus der Klasse Karin Steiner, die den Jurysitz von Franziska übernahm.


Abwechselnd spielten die drei KlarinettistInnen ihr Programm vor, beginnend mit den Etüden, gefolgt vom klassischen Konzertteil, der wiederum von Veronika Edelmann tatkräftig am Klavier unterstützt wurde. Auch die Werkvorstellungen wurden mit kräftigen Stimmen vorgetragen. Katharina Groß präsentierte Werke von C. Baerman, E. Cavallini, S. Mercadante und F.A. Rössler, von Franziska Steiner hörten wir Stücke von C. Baerman, E. Cavallini, C.M. von Weber und C. Stamitz und Martin Schluttner trug Kompositionen von C. Baerman, G.B. Gambero, R. Schumann und C. Stamitz vor.


Trotz den derzeit schwierigen Unterrichtsbedingungen und keiner Möglichkeit das Programm vor der Prüfung überhaupt einmal gesamt vor Publikum vorzuspielen, haben sich alle MusikerInnen ihre Spielfreude nicht nehmen lassen und ihre "Matura am Instrument" erfolgreich abschließen können – Großes Bravo für ihr musikalisches Durchhaltevermögen!


Herzliche Gratulation auch an beide Lehrkräften zu den tollen Leistungen, vielen Dank an die Korrepetition für die Unterstützung und allen AbsolventInnen alles Gute für ihre weitere musikalische Zukunft!