###TX_SUB_NAV###

Der Betriebsrat:

Vorsitzender Reinhold Buchas
Stellvertreter Rudolf Neumayr (ZMS Eisenstadt)
Ramona Tomisser (ZMS Güssing)
Thomas Loier, BA (ZMS Oberpullendorf)
Josef Pitzl (MS Frauenkirchen)
Mag. Thomas Ritter (ZMS Oberpullendorf)

 

Ersatzmitglieder des Betriebsrates:

Mag. Christian Mannsberger (ZMS Mattersburg)
Martin Fikis (ZMS Güssing)
Mag. Otmar Walitsch (ZMS Jennersdorf)
Andrea Linzer (MS Oberschützen)
SL Gottfried Putz (ZMS Oberpullendorf)

Der Betriebsrat…

 

  • vertritt die Interessen der Arbeitnehmer des Burgenländischen Musikschulwerks
  • berät die Arbeitnehmer in arbeits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten und ist somit erster Ansprechpartner in möglichen Konfliktsituationen
  • verhandelt Betriebsvereinbarungen
  • sorgt für die Einhaltung der Betriebsvereinbarungen
  • macht Vorschläge zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Sicherheit
  • hat ein Mitspracherecht bei der Gestaltung der Arbeitsplätze
  • hat das Recht auf Mitsprache bei Personal- und Wirtschaftsangelegenheiten
  • hat das Recht, zu Kündigungen und Entlassungen Stellung zu nehmen und diese bei Gericht anzufechten
  • kann Versetzungen unter bestimmten Voraussetzungen verhindern
  •  muss über alle die ArbeitnehmerInnen betreffenden Angelegenheiten informiert werden
  • ist in der Jury bei Hearings vertreten
  • ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Jedes Gespräch wird daher äußerst diskret und vertraulich behandelt.

 

Der Betriebsrat steht für seine Kolleginnen und Kollegen gerne für Beratungstermine zur Verfügung. Kontakt: reinhold.buchas(a)msw-bgld.at | 0664 230 62 86

 

Für die vollständige Liste mit den Kontaktdaten aller Betriebsratsmitglieder und Ersatzmitglieder klicke bitte hier. Das neue Team ist über das ganze Burgenland verteilt und daher sehr nahe an der gesamten Kollegenschaft!

Die Arbeit der Sicherheitsvertrauenspersonen

Im Burgenländischen Musikschulwerk sind seit dem Jahr 2013 Reinhold Buchas, Ramona Tomisser und seit 2017 Rudolf Neumayr als Sicherheitsvertrauenspersonen bestellt.

Sicherheitsvertrauenspersonen

Die Arbeitsgesetze sehen in Betrieben ab elf Beschäftigten die Bestellung von Sicherheitsvertrauenspersonen vor.